Die internationale Staatengemeinschaft versagt – erneut

0 Kommentare
In Aleppo, das vor dem syrischen Bürgerkrieg etwa 2,5 Millionen Einwohner hatte, gibt es heute noch gerade einmal 35 (!) praktizierende Ärzte. 15 von ihnen haben vor wenigen Tagen in einem Brief einen verzweifelten Appell an US-Präsident Obama gerichtet und ihn angesichts der verheerenden Verhältnisse in der Stadt zum „Handeln“ aufgefordert (siehe z. B. »hier). Unterstützung erhalten haben sie dabei vom »Internationalen Kommitee vom Roten Kreuz. Und was tut die internationale Staatengemeinschaft, die den Krieg tatsächlich beenden könnte? Sie versagt.

Wenn die Integration zum Spielball des Populismus wird

0 Kommentare
Der voll besetzte Plenarsaal des Deutschen Bundestages.
Foto: The White House (via Wikimedia); Lizenz: gemeinfrei 
In etwas mehr als einem Jahr wird der neue Bundestag gewählt – und offenkundig beginnt schon der Wahlkampf: Während z. B. die Linkspartei eine Erhöhung des Mindestlohns fordert, wollen CSU und SPD sicherstellen, dass das aktuelle Rentenniveau dauerhaft gehalten wird. Wirklich diskutiert wird in diesen Tagen aber nur ein Vorstoß aus der CDU: Einige Parteimitglieder denken allen Ernstes darüber nach, den sogenannten ‚Doppelpass‘ gerade einmal zwei Jahre nach dessen Einführung wieder abzuschaffen.

Neustart

0 Kommentare
„Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.“
(Kurt Tucholsky)
Wahrscheinlich habe ich diesen Ratschlag von Kurt Tucholsky, zumindest, was es diesen Blog hier angeht, in den vergangenen Monaten ein wenig zu ernst genommen. Ach, was heißt schon ‚wahrscheinlich‘? Sehr sicher sogar, wenn man sich vor Augen führt, dass es hier seit Mitte Januar keine neuen Beiträge mehr gegeben hat! Ich will hoffen – und gebe mein Bestes –, dass sich das ab sofort wieder ändert!

Wenn die Fußwaschung zur „liturgischen Verfehlung“ wird

2 Kommentare
Skulptur „Jesus wäscht die Füße des Petrus“ (Giovanni Giuliani, 18. Jh.). Foto: Wolfgang Sauber/Wikimedia;  Lizenz: CC BY-SA 3.0
Am Donnerstag hat mein Bloggerkollege Peter Winnemöller in seinem Blog die Entscheidung des Papstes kritisiert, das Ritual der Fußwaschung am Gründonnerstag, an dem bisher nur erwachsene Männer teilnehmen durften, nun auch für alle Gläubigen, d. h. auch für Frauen zu öffnen. Theologisch kann Winnemöller gegen diese Entscheidung nicht viel einwenden; dafür sind seine Argumente eher persönlicher (auf Franziskus abzielender) Natur. Deswegen sehe ich mich an dieser Stelle dazu veranlasst, hier eine Replik zu veröffentlichen.

War Jesus Sünder?

0 Kommentare
„Jesus war den Menschen in allem gleich – nur nicht in der Sünde.“ Schon sehr oft habe ich diesen Satz gehört, so auch heute in der Predigt unseres Pfarrers zum Fest der Taufe des Herrn. Und immer wieder regt mich dieser Satz dazu an, über eine – wie ich meine – besonders heikle Frage nachzudenken: Konnte Jesus sündigen? War Jesus vielleicht sogar tatsächlich Sünder?