Links zur Woche #3

0 Kommentare
Jeden Freitag Abend – und damit pünktlich zum Beginn des Wochenendes – gibt es an dieser Stelle eine kleine Zusammenstellung von Artikeln und Beiträgen anderer Autoren und Blogger, die momentan sehr aktuell und relevant, oder einfach nur (und das ist keineswegs abwertend gemeint) sehr lesenswert sind. Das sind die #LinksZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Die Ökonomisierung der Fußball-Bundesliga, eine Kritik an den gegenwärtigen Pastoralkonzepten in den deutschen Bistümern, die Frage nach dem Ursprung der Ethik, sowie die neu aufgeflammte Debatte um die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Fußball ist eigentlich nicht Thema dieses Blogs. In der letzten Woche habe ich allerdings bei Spiegel-Online einen interessanten Beitrag von Christian Gödecke gelesen, in dem es um die Ökonomisierung der Bundesliga geht. Traurig ist, dass der Sport (scheinbar) wirklich nicht mehr an erster Stelle steht:
→Absteiger Freiburg und Paderborn: Du fehlst


Seit Jahren entwickeln die deutschen Bistümer angesichts der veränderten Gesellschaftsstruktur neue Pastoralkonzepte. Der Theologe Herbert Haslinger mahnt nun in der aktuellen Ausgabe der Herder Korrespondenz an, dass dabei kaum noch auf theologische Grundlagen geachtet werde:
→Vom Einfamilienhaus zur Berghütte


Woher kommt eigentlich die Ethik? Wo haben moralische Werte und Regeln ihren Ursprung? Geht all dies auf ein ‚Naturgesetz‘ zurück oder ist es doch eher kulturell bedingt? In der „Zeit“ ist ein sehr lesenswerter Beitrag von Steve Ayan erschienen, den ich euch nur empfehlen kann:
→Geht gar nicht klar!


Schon vor dem Irland-Referendum stritten sich ZdK und DBK über gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Beim Domradio habe ich folgenden Kommentar von Ingo Brüggenjürgen gefunden, der deutlich macht: Der Dialog ist der einzige Ausweg aus dem – innerkirchlichen – Dilemma:
→Wenn der Segen zum Fluch wird...


Seit dem Referendum in Irland am vergangenen Wochenende hat sich die Situation vom innerkirchlichen auf den gesamtgesellschaftlichen Raum ausgebreitet – man muss nun zwischen zwei Dimensionen unterscheiden. Kilian Martin hat dazu einen überzeugenden Beitrag geschrieben:
→Zwei Herzen und ein Widerspruch


Zum Abschluss der heutigen Ausgabe der #LinksZurWoche möchte ich noch einmal auf meinen Gastbeitrag im PAPSTTREUENBLOG verweisen, zumal dieser ja unmittelbar mit dem aktuellen, innerkirchlichen Thema zusammenhängt (wenn auch im Hinblick auf die Bischofssynode):
→Kontinuität der Wahrheit?

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.