Gedanken zur Woche #30

0 Kommentare
FDP-Chef Christian Lindner hat Finanzminister Wolfgang Schäuble in einem offenen Brief aufgefordert, die sog. kalte Progression abzuschaffen. Ihr wisst, dass ich nicht unbedingt als Freund der Liberalen zähle, aber in diesem Punkt hat Lindner vollkommen Recht: Es kann doch nicht sein, dass man für eine Gehaltserhöhung mit einem höheren Steuersatz „bestraft“ wird – und im Zweifel sogar einen kleineren Lohn bekommt!

Schützenvereine sind nicht – wie es die Medien in den letzten Tagen klarmachen wollten – typisch deutsch, sondern i. d. R. vielmehr genuin Katholisch. Dahinter steht eine ganz klare Glaubensperspektive (Stichwort: Traditionsbewahrung). Insofern ist es sinnvoll, dass Schützenvereine nur für Katholiken geöffnet sind. Die Forderung einiger, den muslimischen Schützenkönig Mithat Gedik aus seinem Verein auszuschließen, ist m. E. dennoch falsch.

100 Mio. $ hat Bernie Ecclestone für die Einstellung seines Strafprozesses an die Staatsanwaltschaft München gezahlt. Das mag in Gerichten gängige Praxis sein; trotzdem wird hier die Botschaft, wer Geld habe, könne sich von den Vorwürfen freiklaufen, mehr als nur impliziert. Liegt der deutschen Justiz etwas an ihrer Seriösität, sollte sie sich schnell um eine Klarstellung einen Beweis bemühen, dass es hierzulande keine Zwei-Klassen-Justiz gibt!

Die russische Regierung hat mit einem strikten Importembargo US-amerikanischer sowie europäischer Nahrungsmittel auf die neuesten EU-Sanktionen reagiert. Sicherlich hat das ökonomische Konsequenzen für die EU und die USA, am meisten davon ist aber das eigene Volk betroffen! Wieder einmal werden also diejenigen bestraft, die vollkommen unschuldig sind!

Vorgestern hat das US-Militär zum ersten Mal Luftangriffe auf die IS-Truppen geführt. Wir erinnern uns: erst vor drei Jahren wurden die letzten US-amerikanischen Truppen aus dem Irak abgezogen. Ich bin mir sicher: Hätte es 2003 keine Invasion gegeben, stünde heute kein zweiter Irakeinsatz bevor!

Während des heutigen Angelusgebetes hat Papst Franziskus für eine friedliche Konfliktlösung appelliert. Angesichts dieser aktuellen Aussage möchte ich euch noch einmal meinen Kommentar zu den Aussagen des Bundespräsidenten über militärische Einsätze empfehlen: →Christentum und Waffengewalt

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.