Licht in Zeiten der Dunkelheit

2 Kommentare
Ich glaube, dass ich nicht falsch darin liege, wenn ich sage, dass der Advent für viele Menschen eine ziemlich ambivalente Zeit ist. Vor allem die beiden Faktoren der Dunkelheit und des darin erstrahlenden Lichtes sind das zentrale Motiv der vorweihnachtlichen Zeit. Seien wir ehrlich: Tagsüber haben wohl die wenigsten Lust, sich zu einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen (auch wenn hier der Faktor der Temperatur noch eine zusätzliche Rolle spielt).

Das Zusammenspiel zwischen dunkel und hell kann man noch an weiteren Beispielen erkennen: Der Adventskranz wird zum Beispiel erst am Abend angemacht, weil erst dann die Kraft der Kerzen wirklich zum Vorschein kommt. Oder, um eine lokale Besonderheit aufzugreifen: Die Essener Lichtwochen (von denen ich in den kommenden Tagen auch noch berichten werde) werden von vielen Besuchern erst am Abend besucht, gerade weil das Lichtschauspiel erst nach der Dämmerung seine volle Wirkung entfaltet.

Ich bin heute Abend durch meinen Heimatstadtteil gelaufen und habe versucht, genau dieses Schauspiel zwischen Dunkelheit und Licht einzufangen. Folgendes ist dabei entstanden:

ACHTUNG! Die Bilder sind lizenziert unter der CC BY-NC-ND 4.0-Lizenz!

Wie gefallen euch die Bilder? Ich freue mich auf eure Kommentare!

2 Kommentare

Nina 5. Januar 2014 um 23:13

Ich stimme dir zu was du schreibst und die Bilder sind toll gemacht.

Antworten
Matija 6. Januar 2014 um 00:39

Vielen Dank für das Kompliment! Das freut mich sehr! :-)

Antworten

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.