Zwischen den Jahreszeiten

0 Kommentare
Es ist Herbst. Zweifelsfrei. Der Kalender lügt nie, und auch die inzwischen einstelligen Temperaturen jeden Morgen sprechen eine klare Botschaft. Interessant ist aber auch, dass Mutter Natur bisher eine etwas anderes vermittelt: Ja, manche Blätter haben sich schon gelblich verfärbt, und ja, es liegt auch schon ein wenig Laub auf den Gehwegen. Aber noch ist der Großteil unserer einheimischen Wälder grün. Der hoffnungslose „Kampf“ der Natur gegen die alljährliche Prozedur ist also noch nicht vorbei. Oder anders ausgedrückt: Wir befinden uns noch zwischen den Jahreszeiten. Ich habe heute versucht, dieses Schauspiel mit der Kamera einzufangen.

ACHTUNG! Die Bilder sind lizenziert unter der CC BY-NC-ND 4.0-Lizenz!

Eigentlich hätte ich euch heute etwas noch viel schöneres zeigen wollen, aber leider habe ich den Jackpot ganz knapp verfehlt! Ich stand keine fünf (!!) Meter neben einer Rehfamilie (zwei ausgewachsene und vier Jungtiere). Leider habe ich sie nicht schon aus der Ferne gesehen, denn als ich vor lauter Freude in dieser Nähe die Kamera gezückt habe, sind die Tiere schon weggerannt... Ich verspreche euch aber: ich werde mich in den nächsten Tagen mal auf die Pirsch begeben - vielleicht kann ich euch dann ja von einem Erfolgserlebnis berichten :-D.

Wie gefallen euch die Fotos? Und habt ihr vielleicht Tipps, wie man eine „Rehjagd“ erfolgreich gestalten kann? Ich freue mich auf eure Kommentare!

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.