Zur Zukunft meines Blogs

0 Kommentare
Nachdem ich vorgestern mehr als 1100 Kilometer mit dem Auto von Essen nach Kroatien gefahren bin und mich gestern eingelebt sowie mit einem Internetzugang ausgestattet habe, kommt heute mein erster Urlaubspost, der ebenso wie der letzte ein persönliches Anliegen betrifft.

Macht euch zunächst einmal keine Sorgen, wenn ihr den heutigen Posttitel gelesen habt und vielleicht schon Bedenken habt. Mir macht das Schreiben nach wie vor viel Spaß und ich habe keineswegs vor, damit in absehbarer Zeit aufzuhören ;-). Tatsächlich wird es hier aber, wie im letzten Post bereits angedeutet, eine kleine Veränderung geben: Ich werde mein „Werben“ für den Blog auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram vollkommen einstellen, d. h. keine Aktualisierungen mehr über diese Medien mehr versenden. Momentan denke ich auch darüber nach, diese Seiten nach dem Urlaub komplett zu löschen.

In der letzten Zeit ist eure Aktivität auf meinen Sozialen-Netzwerke-Seiten merklich gesunken und ich sehe für mich keinen Zweck mehr, „Werbung“ zu schalten, die kaum bzw. überhaupt nicht beachtet wird. Die einfache Mund-zu-Mund-Propaganda scheint für meinen Blog jedenfalls deutlich ergiebiger zu sein.

So viel Persönliches soll zu diesem Zeitpunkt genug sein. Ich habe schon ein paar schöne Schnappschüsse gemacht; in den nächsten Tagen werde ich euch diese präsentieren :-).

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.