Sommer, Sonne und Hitze

0 Kommentare
Ich habe ja bereits vor anderthalb Monaten einen kleinen Kommentar zu den menschlichen Problemen mit dem sommerlich-warmen Klima und Wetter geschrieben. Nach fünf Tagen Urlaub kann ich euch sagen, dass meine (damalige) Meinung, es sei am besten, sich mit dem jeweiligen Wetter abzufinden, auf jeden Fall falsch ist. Warum das so ist, möchte ich euch einmal kurz erklären.

Kaum auszuhalten: Den ganzen Tag mehr als 30 °C.
Der Grund ist eigentlich ganz einfach: Kroatien erlebt momentan den heißesten Sommer seit 50 Jahren. Als ich den oben genannten Artikel in Deutschland geschrieben habe, hatten wir - soweit es meine Erinnerung zulässt - angenehme 28 °C. Ob ihr es glaubt, solch eine Temperatur ist wirklich angenehm, wenn man sich den ganzen Tag mit Temperaturen von 38 oder 39 Grad im Schatten herumschlagen muss. Dass bei solch einer Hitze auch die Innentemperatur ansteigt, versteht sich (leider) von selbst.

Im Vergleich zu diesen Dimensionen kann man die 28 Grad, bei denen ich den obigen Artikel geschrieben habe, eigentlich nur als läppisch bezeichnen. Normalerweise bin ich auch jemand, der seine Meinung nicht sehr schnell ändert (bei "deutschen" Verhältnissen würde ich davon auch nicht unbedingt abweichen), aber wenn man im Grunde genommen nackt sein kann und trotzdem ständig schwitzt, ändert sich die persönliche Meinung wohl zwangsläufig.

Auch wenn ich mir wirklich eine kleine Abkühlung wünsche, ändert sich an meinem ersten Wetter-Post eines nicht: Letztlich haben wir auf das ganze Geschehen keinen Einfluss. Also müssen wir die Situation so annehmen, wie wir sie vorgesetzt bekommen, auch wenn es uns teilweise extrem schwierig erscheint. Ganz so negativ, wie ich die Situation geschildert habe, ist es ja auch nicht wirklich. Immerhin gibt es durch das sonnige Wetter - aller Hitze zum Trotz - die Möglichkeit, das eine oder andere schöne Foto zu machen:

ACHTUNG! Die Bilder sind lizenziert unter der CC BY-NC-ND 4.0-Lizenz!

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.