Der chinesische Garten der RUB

0 Kommentare
Wäre ich heute aus einem fünfmonatigen Dauerschlaf erwacht, so hätte ich wohl unter keinen Umständen geglaubt, dass sich der Wonnemonat Mai inzwischen seinem Ende nähert. Hier in Essen haben wir heute den ganzen Tag fantastisches Aprilwetter mit sage und schreibe 9,5 °C (!!). Wenn ihr mir - ganz neu - auf Instagram folgt, könnt ihr sehen, was ich meine.

Unter diesen Bedingungen nützt es mir auch nicht wirklich viel, dass ich momentan Pfingstferien habe und ich die freie Zeit gerne für die eine oder andere Fotoserie verbraucht hätte. Weil diese Option aber sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, habe ich heute ein etwas anderes Schmankerl für euch:

Ich habe euch ja letztes Jahr bereits den botanischen Garten der RUB vorgestellt. Was ich damals nicht erwähnte, ist, dass sich im Herzen dieses Gartens ein chinesischer Garten "versteckt". Ein Garten im Garten also. Zugegeben, die Bilder sind nicht aktuell, sondern stammen noch vom letzten Herbst (beim bisherigen Wetter dieses Jahr ist dies aber auch kein Wunder...). Sei's drum, schön sind die Bilder allemal, und zugleich auch eine kleine Abwechslung vom Mai'schen Aprilwetter. Also: Viel Spaß beim Anschauen!

ACHTUNG! Die Bilder sind lizenziert unter der CC BY-NC-ND 4.0-Lizenz!

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte: Kommentare, die aus Spam, beleidigenden, anstößigen oder rassistischen Inhalten bestehen, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.